Startseite
  Über...
  Aktueller Spieltag
  Spielplan
  Trainer
  Bilder
  Erfolge
  Spielberichte
  Trainingsalltag
  News
  Gästebuch
  Kontakt

Links
  Tabelle
  DFB-Talentförderung
  Vereinshomepage


http://myblog.de/viktoria-aburg1992

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

18. Spieltag:

SV Viktoria Aschaffenburg - SSV Jahn Regensburg 1:0 (1:0) Tor: Öner

Gleich zu Beginn wurden wir von einem gutgetretenen Eckball überrascht der aber zum Glück nur an die Latte geköpft wurde. Danach aber fanden wir zu unserem Spiel und hatten die Regensburger klar im Griff. Die neueformierte Innenverteidigung mit Schäfer und Staab machte einen hervoragenden Job un ließ kaum Chancen zu. Es dauerte aber bis Mitte der 1. Hälfte bis die 1. Chance heraussprang und die gleich zum 1:0 nach einem Schuß von Reis und der Apraller, den Englert zu Öner spielte, der frei vorm Tor stand und einschob. Danach spiele die Viktoria sehr diszipliniert und ließ sich den Dreier nicht mehr aus der Hand nehmen. Kurz vor Schluß hatte sich Englert noch einmal herausragend gegen fast die ganze Abwehr durchgesetzt und hätte beinahe den Sack schon früher zugemacht. Aber insgesamt eine sehr gute kämpferische Leistung, auf der man aufbauen kann.


Aulbach - Pasin (Löhr), Schäfer, Staab, Schmitt - Englert, Feyh (Stenger M.), Reis, Haralambos, Fröhlich (Weigand) - Öner (Seitz)

 

 

 

15.Spieltag:

SpVgg Greuther Fürth - SV Viktoria Aschaffenburg 3:1 (1:0) Tor: Pasin

Wir standen von Anfang sicher in der Defensive und unsere Kontergegenstöße waren immer gefährlich. Dennoch mussten wir durch ein Eigentor nach einer Ecke den ersten Gegentreffer hinnehmen. Nach dem Tor das gleiche Spiel: vielversprechende Konter, aber einfach kein Tor. Nach der Pause wurden wir etwas offensiver und ließen die Gastgeber kaum noch zur Entfaltung kommen. Wir nahmen das Heft in die Hand, hatten durch Reis und dem eingewechselten Feyh hundertprozentige Torchancen und uns wurde ein klarer Foulelfmeter an Fröhlich verwehrt. Somit kam es wie es kommen musste: nach einem Fehler in der Hintermannschaft legte Fleschuth den Fürther Stürmer im Strafraum. Den fälligen Elfmeter wurde sicher verwandelt. Im Gegenzug hatten wir aber dann doch noch Glück und konnten einen Abpraller durch Pasin zum Hochverdienten Anschlusstreffer nutzen. Wir hatten noch einige große Torchancen, konnten sie aber nicht nutzen. Eine der wenigen Konter der Fürther schlossen sie in der letzten Minute zum 3:1 Endstand ab. Insgesamt ein unverdienter Sieg der SpVgg; wir hätten mindestens einen Punkt verdient gehabt!!!

Aufstellung: Aulbach - Pasin, Schäfer, Fleschuth, Schmitt - Englert, Staab, Reis, Weigand (Löhr) - Fröhlich (Feyh) - Floros

 

14.Spieltag:

SV Viktoria Aschaffenburg - 1.FC Eintracht Bamberg 2:1 (2:1) Tore: Floros, Öner

Das Spiel begann mit einem Paukenschlag: nachdem er seinen Gegenspieler umkurvt hatte, wurde Fröhlich im Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte Floros sicher. Gleich in der 7. Minute fiel das 2:0. Nach einem sehr schön vorgetragenen Angriff lochte Öner nach einer Hereingabe von Floros ein. Doch die Freude wehrte nur von kurzer Dauer. Eine Unachtsamkeit nach einem Freistoß nutzten die Bamberger mit einem Schuss aus 16 Metern zum Anschlusstreffer. Danach plätscherte das Spiel dahin; wir hatten mehr Spielanteile, hätten einige unserer vielen Konter erfolgreich abschließen müssen. Die Bamberger hatten im ganzen Spiel nur zwei Torchancen und so stand am Ende ein verdienter Sieg zu buche.

Aufstellung: Aulbach - Löhr, Schäfer, Fleschuth, Pasin - Staab, Reis, Schmitt, Fröhlich (Giast) - Floros, Öner

 

FC Bayern Alzenau - SVA 0:8 (0:4) Tore: 2x Floros, 2x Öner, 2x Giast, Schäfer, Reis

Aufstellung: Dietrich - Schmitt (Löhr), Schäfer, Fleschuth (Pasin), Stenger - Englert, Staab (Giast), Reis, Fröhlich - Floros, Öner

 

SVA - FSV Mainz 05 4:3 (1:2)

Die erste Halbzeit war ausgeglichen und umkämpft. Insgesamt gab es nur drei Chancen, die aber alle in Tore umgemünzt wurden. In der zweiten Halbzeit begannen wir stark und konnten gleich den Ausgleich erzielen. Im Anschluss daran hatten wir spielerische Vorteile, die klareren Chancen hatten aber die 05er. In der Schlussphase ging es rauf und runter und wir konnten mit ein bischen Glück das Spiel noch drehen, nachdem die Mainzer zwischenzeitlich mit 3:2 in Führung gegangen waren.

Aufstellung: Dietrich (Aulbach) - Löhr, Schmitt, Schäfer, Stenger M. - Stenger N. (Englert), Staab, Seitz (Reis), Weigand (Fröhlich) - Öner, Giast (Floros)

 

Hallenbezirksmeisterschaft am 10.02.2007 in Bad Brückenau:

SVA - DJK Kothen 7:0

SVA - JFG Würzburg-Reichenbach 4:1

SVA - FT Schweinfurt 1:3

SVA - SG Hausen/Rhön 4:1

Halbfinale: SVA - JFG Hochspessart 2:1

Finale: SVA - TSV Großbardorf 0:1 n. V. (golden Goal)

Wir begannen sehr stark, überzeugten in den ersten beiden Spielen. Doch im 3. Spiel warf uns das perfekte Zusammenspiel zwischen Schiedsrichter und Turnierleitung gegen uns völlig aus der Bahn. Die Verunsicherung war auch noch im letzten Gruppenspiel zu spüren. Im Halbfinale spielten wir uns aber wieder wie gewohnt viele Chancen heraus und gewannen sicher. In einem spannenden Finale das gleiche Bild: viele Chancen unsererseits, die wir aber leider nicht verwerten konnten. Großbardorf nutze ihre einzige "Chance" mit einem Sonntagsschuss zum Siegtreffer. Im Anschluss wurde unser Harri zum bestens Spieler des Turniers gewählt.

Aufstellung: Dietrich, Aulbach, Schäfer, Schmitt, Reis, Englert, Fröhlich, Staab, Stenger, Floros

 

SVA - Wehen 3:1 (0:1) Tore: 2x Reis, Floros

Ein insgesamt sehr gutes Spiel von uns, wir beherrschten die Hessen über die ganze Spielzeit. Mit etwas mehr Konzentration wäre auch ein höherer Sieg drin gewesen.

Austellung: Aulbach - Pasin (Löhr), Schäfer, Fleschuth, M. Stenger (Schmitt) - Englert (N. Stenger), Reis, Staab, Fröhlich - Floros, Öner

 

Endrunde zur Hallenkreismeisterschaft am 04.02.07:

SVA - JFG Vorspessart 2:0

SVA - SV Stockstadt 2:1

SVA - SG Schimborn 5:2

SVA - JFG Maingau 4:0

SVA - JFG Bayerischer Odenwald 4:0

SVA - JFG Hochspessart 3:0

Uns reichte wieder eine sehr durchschnittliche Leistung zum Titel des Hallenkreismeisters. In der Gruppenphase hatten wir noch etwas Schwierigkeiten mit der defensiven Einstellung der Gegner, doch in dem Halbfinal- und Finalspiel dominierten wir die jeweiligen Gegner klar. Die Bezirksmeisterschaft findet nächste Woche am 10.2.07 in Bad Brückenau statt. Unser Ziel ist klar: Bezirksmeister!

Aufstellung: Dietrich, Schäfer, Reis, Fröhlich, Englert, Schmitt, Staab, Pasin, Floros

 

Zwischenrunde zur Hallenkreismeisterschaft am 27.01.07

SVA - JFG Elsavatal 3:0

SVA - JFG Team Spessart 3:0

SVA - JFG Bessenbachtal 5:0

SVA - FC Laudenbach 6:1

An diesem Tag genügte uns eine teilweise sehr zerfahrene Leistung und eine sehr mangelhafte Chancenverwertung gegen die allesamt unterklassigen Gegner, um uns sicher als Gruppenerster für die Endrunde der HKM zu qualifizieren. Hinzu kam unser erstes Gegentor auf dem Weg zur HKM Endrunde. Für den Titel wird diese Leistung nächste Woche wahrscheinlich nicht ausreichen, hier gilt es sich noch einmal zu steigern!

 

Hallenstadtmeisterschaft am 27.12.06

SVA - TV 1860 Aschaffenburg 6:0

SVA - SV Damm 3:0

SVA - DJK Aschaffenburg 2:0

SVA - TuS Leider 4:0

SVA - Teutonia Obernau 8:0

SVA - BSC Schweinheim 6:0

Somit wurden wir ohne Punktverlust und mit einem Torverhältnis von 29:0 hochverdient Stadtmeister. Keines der Teams war überhaupt nur ansatzweise in der Lage mit uns mitzuhalten.

 

13.Saisonspiel:

SV Viktoria Aschaffenburg - 1.FC Nürnberg 0:8 (0:1)

Kein Kampf, kein Wille! Wir wurden in der 2. Halbzeit wegen unserer mangelhaften Einstellung zu Recht überrollt!! Es kann nur besser werden.

12.Saisonspiel:

SpVgg Bayern Hof - SV Viktoria Aschaffenburg 0:3 (0:3) Tore: Floros, Schmitt, Fröhlich

Wir waren von Anfang an die bessere Mannschaft, nutzten die ersten Chancen sofort zu einer beruhigenden 0:2 Führung. Kurz vor der Pause machte dann der eingewechselte Fröhlich mit dem 0:3 eigentlich schon alles klar. In der zweiten Halbzeit plätscherte das Spiel dahin, wobei wir weiterhin die Partie dominierten und noch große Chancen hatten unsere Führung auszubauen. Die Hofer kamen im gesamten Spiel zu keiner nennenswerten Torchance.

Aufstellung: Adelmann - Pasin (Seitz), Schäfer, Fleschuth, Schmitt (Stenger) - Englert, Reis, Staab, Feyh - Öner (Fröhlich), Floros (Erifopoulus)

11.Saisonspiel:

SV Viktoria Aschaffenburg - SpVgg Weiden 4:0 (1:0) Tore: Öner, Reis, Floros, Feyh

Wir spielten gut, hätten 20:0 gewinnen können. Weiden war mit Abstand die bisher schlechteste Mannschaft und sie hatten keinen einzigen Torschuss. Einziges Manko: die Chancenverwertung.

10.Saisonspiel:

SpVgg Ansbach - SV Viktoria Aschaffenburg 0:0 (0:0)

9.Saisonspiel:

SV Viktoria Aschaffenburg - FC Schweinfurt 05 1:1 (1:0) Tor: Reis

Wir begannen sehr stark, hätten in den ersten 20 Minuten 3:0 führen müssen. Danach ließen wir die Schweinfurter kommen und es kam kein Spielfluss mehr auf. Nach der Pause kamen wir nicht mehr richtig in die Gänge und mussten noch den Ausgleich hinnehmen. Dieses Unentschieden hätte nicht sein müssen!!

8.Saisonspiel:

Jahn Regensburg - SV Viktoria Aschaffenburg 0:3 (0:1) Tore: 2x Erifopoulus, Floros

Ein ganz starkes Spiel von uns mit einem völlig verdienten Sieger. Wir dominierten das ganze Spiel, gewannen die entscheidenden Zweikämpfe und spielten fast fehlerlos. Erifopoulus machte in der 25.Minute das 0:1. Nach der Pause das gleiche Bild: wir liesen die Regensburger kommen, wobei wir immer sehr sicher standen. Die Regensburger kamen im ganzen Spiel zu keiner nennenswerten Torchance. Das erlösende 0:2 wiederrum durch Erifopoulus brachte noch mehr Sicherheit ins Spiel. Einige unserer Konterchancen nutzte Floros in der Schlussphase zum 0:3 Endstand.

7.Saisonspiel:

SV Viktoria Aschaffenburg - SG Quelle Fürth 2:1 (1:1) Tore: Öner, Fröhlich

Wir begannen gut, spielten uns wieder viele Torchancen heraus, nutzen sie aber ein ums andere mal nicht. Dann aus heiterem Himmel gelang den Fürthern in der 25.Minute nach einem Stellungsfehler der Abwehr das 0:1. Wir ließen uns nicht schocken und reagierten prompt: Öner glich 5 Minuten später aus. Nach der Pause lief bei beiden Mannschaften nicht viel zusammen, es gab wenige Torchancen. Eine davon nutzte der eingewechselte Fröhlich in der 60.Minute zum 2:1 Endstand. Insgesamt ein sehr zerfahrenes Spiel.

6.Saisonspiel:

SV Viktoria Aschaffenburg - SpVgg Greuther Fürth 1:4 (0:1) Tor: Erifopoulus

In der 1. Hälfte waren wir deutlich besser als die Fürther, spielten uns tolle Chance heraus und die Gäste konnten nur durch einen Fehler uns ihre einzige Torchance nutzen. Unser einziges Manko: die Chancenverwertung. In der 2. Hälfte waren wir wie ausgwechselt. Es spielte nur noch Fürth, bei uns lief gar nichts mehr und die SpVgg nutzte ihre wenigen Chance eiskalt. Erifopoulus gelang noch der Ehrentreffer in der vorletzen Minute.

5.Saisonspiel:

1.SC Feucht - SV Viktoria Aschaffenburg 2:2 (0:0) Tore: Pasin, Öner

Beide Teams spielten von Anfang an recht nervös und waren sehr darauf bedacht keinen Fehler zu machen. Dennoch kam es meist durch Zufall zu einigen gefährlichen Strafraumszenen auf beiden Seiten, wobei nur die Chance von Schäfer im 5 - Meterraum wirklich für Gefahr sorgte. Nach der Pause zu Beginn das gleiche Bild. Dann nach einem langen Pass war die Viktoria - Abwehr ausgehebelt und nach schöner Vorlage musste der SC - Stürmer nur noch einschieben. Jetzt erst wachten wir auf und berannten von nun an das Feuchter Tor pausenlos. Dies wurde in der 60.inute durch ein Tor von Pasin belohnt. Nach einem Eckball hatten die Feuchter den Ball unglücklich auf den 11 -Meterpunkt geköpft, von wo aus Pasin einfach drauf hielt und der Ball zum 1:1 Ausgleich im Netz landete. Nun wollten wir gleich weiter nachlegen, was gründlich daneben ging. Fast im Gegenzug war nach einem Einwurf plötzlich der Feuchter Stürmer vor unserem Tor und blieb eiskalt. Jetzt kam es Schlaf auf Schlag! Nach einer riesen Chance unsererseits durch Schäfer sah Tormann Aulbach nach einer vermeintlichen Notbremse die Rote Karte. Da jedoch das Wechselkontingent schön erschöpft war, musste Pasin ins Tor. Dies war nochmals ein Anstoss für unsere Mannschaft und sie berannte weiterhin das Tor des Gegners. Dann in der 68. Minute nach einer Flanke von Englert köpft Öner zum 2:2 ein! Unfassbarer Jubel!! Als endlich der erlösende Schlusspfiff kam, war die Mannschaft zu Recht stolz auf ihre Leistung!

4.Saisonspiel:

SV Viktoria Aschaffenburg - Würzburger FV 4:2 (2:1) Tore: Fröhlich, 2x Floros, Feyh

3.Saisonspiel:

1.FC Eintracht Bamberg - SV Viktoria Aschaffenburg 0:2 (0:1) Tore: Reis, Staab

2.Saisonspiel:

SV Viktoria Aschaffenburg - ASV Cham 1:1 (1:0) Tor: Floros

1.Saisonspiel:

TSV Großbardorf - SV Viktoria Aschaffenburg 3:1 (1:1)
Torschütze: Floros 5.Minuten-Zeitstrafe: Fleschhut

Vor einer großen Zuschauerkulisse von knapp 200 Menschen bestimmten wir von Beginn an das Spiel. Großbardorf stand tief in der eigenen Hälfte; dennoch konnten wir uns ein paar kleinere Torchancen herausspielen, dem TSV gelang es selten in unseren Strafraum zu gelangen, insgesamt standen wir gut in der Defensive und unser Spielaufbau war ruhig und direkt. Aus heiterem Himmel fiel dann in der 20. Minute völlig unverdient der Führungstreffer für die Gastgeber nach einem Freistoß aus 30m in den Winkel. Dennoch ließen wir die Köpfe nicht hängen und konnten nach einem wunderschönen Spielzug nach Vorlage von Patrick Staab durch Haralambos Floros das 1:1 erzielen. Die 2. Hälfte begannen wir sehr druckvoll, mit einigen guten Chancen. Mitten in unsere Drangperiode fiel dann in der 50. Minute nach einem fragwürdigen Freistoß aus halbrechter Position das wiederum unverdiente Führungstor für den TSV. Das Spiel wurde härter und die Großbardorfer schlugen teilweise überhart über die Stränge, worauf sie mit mehreren gelben Karten verwarnt wurden und ein Spieler nach einer Tätligkeit 5 Minuten sah. Diese konnten wir nur kurz durch eine 100-% Chance von Giotti Panagoitis ausnutzen, denn in der 55.Minute sah Lennart Fleschhut ebenfalls 5 Minuten. Warum, wusste/weiß niemand. Nach Ablauf der beiden Zeitstrafen waren wr ein paar mal nach Standards gefährlh. Wir spielten nur auf ein Tor, woraufhin sich dem Gegner Konterchancen boten. Eine davon nutzte er in der 65. Minute zum 3:1 Endstand. Insgesamt ein völlig unverdienter Sieg der Hausherren.

Auftstellung: Adelmann - Schmitt, Schäfer, Fleschhut, Stenger (60. Giast) - Lötterle(45. Öner), Reis, Staab, Weigand (45. Fröhlich) - Floros, Feyh (20. Panagoitis)

Germania Schwanheim - SV Viktoria Aschaffenburg 1:8 (0:5)

SV Wehen - -SV Viktoria Aschaffenburg 1:0 (0:0)

In einem Spiel mit vielen klaren Chancen zum Torerfolg in der ersten Halbzeit was es eigentlich sehr ungewöhnlich das es bis zur Halbzeit noch 0:0 stand. Es wäre auch nicht unverdient gewesen wenn wir zur Halbzeit 1:0 geführt hätten. Erst nach einem Freistoß konnte das Spiel zu Gunsten des SV Wehen Entschieden werden. Trotzdem eine gute Leistung von uns.

SV Damrstadt 98 - SV Viktoria Aschaffenburg 4:0 (1:0)

SC Viktoria Griesheim - SV Viktoria Aschaffenburg 1:3 (1:1)

Tore: Erifopoulus, Floros, Eigentor

Das Spiel begann mit einem Paukenschlag. Nach einer wunderschönen Kombination über viele Stationen netzte Giotti Erifopoulus freistehend nach schönem Zuspiel von Haralambos Floros in der 2. Minute ein. Danach machten wir weiter Druck, ohne uns nennenswerte Torchancen herausarbeiten zu können. Das 1:1 fiel wie aus dem Nichts. Nach einigen Unachtsamkeiten in unserer Abwehr und einem Stellungsfehler unseres Tormanns konnte Griesheim durch einen Schuss aus 25m den Ausgleichstreffer erzielen.In der 25. Minute handelte sich Marcel Stenger wegen eines groben Foulspiels eine 5 Minuten-Zeitstrafe ein. Nach der Pause waren wir weiterhin die bessere Mannschaft, wiederrum ohne große Torchancen. Dann in der 60. Minute fiel endlich der verdiente Führungstreffer. Nach einem schlechten Abwurf des Griesheimer Tormanns und einer schlechten Annahme seines Abwehrspielers landete der Ball im Griesheimer Tor. Jetzt musste Griesheim aufmachen und wir bekamen Konterchancen, von denen wir eine in der 68. Minute zum 3:1 nutzten.

SV Viktoria Aschaffenburg - Bayern Alzenau 5:0 (3:0)

Tore:2x Erifopoulus, 2x Floros, Staab

Das Spiel verlief von Anfang an sehr einseitig. Die Alzenauer verteidigten nur und es war nur eine Frage der Zeit bis das erste Tor fallen würde. In der 20. bzw. 25. sorgte dann gleich ein Doppelschlag von Haralambos Floros für die verdiente Führung, ehe Patrick Staab kurz vor der Pause mit einem sehenswerten Weitschuss aus 25m den 3:0 Pausenstand markierte. In der Pause wurden dann die 5 Auswahlspieler ausgewechselt, um sie für ein Einlagespiel am Nachmittag zu schonen. Dadurch wurde dem Spiel der Spielfluss etwas genommen. Dennoch spielten sich auch die Einwechselspieler Chance um Chance heraus und wurden auch letztendlich zwei mal durch Giotti Erifopoulis belohnt. Im großen und ganzen ein nie gefährdeter Sieg; Alzenau kam zu keinem einzigen Torschuss!!

SV Viktoria Aschaffenburg - Nordbayernauswahl 1993 1:0 (0:0)

Tor: Haralambos Floros

Es war ein sehr ausgeglichenes Spiel mit wenig Torchancen. Beide Abwehrn standen meist gut, so dass es nur zu zwei knappen Weitschüssen der Nordbayern un zu einem Pfostenschuss aus 10m durch Lukas Fröhlich für die Viktoria kam. Nach dem Seitenwechsel un einigen Wechseln der Viktoria machten wir mehr Druck auf das gegnerische Tor, konnten aber zu keinen nennenswerten Torchancen kommen. Der eingewechselte Giacomo Pasin legte schließlich Mitte der 2. Hälfte nach einer schönen Einzelleistung für Haralambos Floros vor, der aus 5m nur noch einschieben brauchte. Danach sorgten nur Freistöße der Nordbayern für Gefahr.




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung